Am Gimbach im Höllengebirge

Der Gimbach

Der Gimbach im Höllengebirge mit seinen Kaskadenwasserfällen ist einer meiner Lieblingsorte im Weissenbachtal.

Allerdings muss man, um direkt ans Wasser zu gelangen, einen nicht ganz einfachen Abstieg hinnehmen und manche Stellen sind überhaupt nur mit Kletterausrüstung zu erreichen.

Bei Einheimischen und Kennern sind die Pools, die sich unterhalb eines jeden großen und kleinen Wasserfalles gebildet haben, beliebte Badeorte. Allerdings wird das Wasser auch im Hochsommer nicht sonderlich warm. Um die Wahrheit zu sagen, ist es immer saukalt – doch erfrischend. Aber dafür ist man hier, fast immer, ziemlich alleine.

Entlang des Gimbaches gibt es wunderschöne Wandermöglichkeiten. Trittsicherheit und festes Schuhwerk sind hier unablässig. Für Wanderungen mit Kleinkindern rate ich ab da es hier unzählige gefährlich steile, sehr tiefe, mit Steinen und Felsen durchsetzte Abhänge gibt.

Für die Routenplanung von Wanderungen entlang des Gimbaches und ins Höllengebirge empfehle ich die Kompass Wanderkarte Nr. 229, oder man sucht in den einschlägigen Foren im Internet nach Routen und Wanderzielen.

Making of

Fast immer dabei, mein guter Freund Franz Zweimüller. Natürlich auch am 23.Februar am Gimbach.

Nachdem ich mich zum Wasser hin abgeseilt habe, hat er die folgenden Bilder von oben gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code